Französische Keto-Diät

Geschäftsbedingungen des Internetgeschäfts Prodietix.de

Geschäftsbedingungen des Internetgeschäfts Prodietix.de

Betreiber des E-Shops:

Prodietix s.r.o.
Identifikationsnummer: 268 34 871
mit Sitz in Bubenska 43, 170 00 Prag, Tschechien
die Handelsgesellschaft ist eingetragen im Handelsregister, geführt beim Stadtgericht in Prag, Abteilung C, Einlage 241278
(nachfolgend „Händler“)
Kontakt:
Tel.: +49 (0) 173 284 104 2
E-Mail: info@prodietix.de

1.    Einleitende Bestimmungen
1.1. Der Händler betreibt ein Internetgeschäft mit Diätprogrammen und Diätprodukten an der Adresse www.prodietix.cz (nachfolgend „E-Shop“). Der Händler bietet maßgeschneiderte Speisepläne, Beratung im Bereich gesunde Ernährung, Diätprogramme, Diätlebensmittel und Zusatzsortiment im Rahmen seines Tätigkeitsgegenstands – „Produktion, Handel und Dienstleistungen.“
1.2.    Die Nutzung des E-Shops, der Kauf der im E-Shop angebotenen Waren einschließlich der zusammenhängenden vertraglichen Abmachungen zwischen dem Händler auf der einen Seite und dem Käufer auf der anderen Seite richtet sich nach den Bestimmungen des Gesetzes Nr. 89/2012 Slg., Bürgerliches Gesetzbuch, in der Fassung späterer Vorschriften.

2.    Abschluss des Kaufvertrags
2.1. Die Waren werden vom Käufer durch Ausfüllen und Übersendung des Bestellformulars auf der Web-Schnittstelle des E-Shops bestellt. Der Händler ist verpflichtet, im Bestellformular insbesondere folgende Informationen anzuführen:
2.1.1.    über die Waren,
2.1.2.    über den Preis,
2.1.3.    über die Art und Weise der Bezahlung des Kaufpreises,
2.1.4.    über die Art der Zustellung der Waren und
2.1.5.    Informationen über die mit der Warenlieferung zusammenhängenden Kosten (nachfolgend „Bestellung“).
2.2.       Der Käufer hat die Möglichkeit, jederzeit während der Arbeit mit der Bestellung die eingegebenen Daten zu     ändern und zu kontrollieren, wobei der Käufer zwischen den einzelnen Schritten der Bestellung mit Hilfe der Tasten „Zurück“ und „Fortfahren“ hin- und herschalten kann, gegebenenfalls kann er die Variante „Überspringen“ oder „Muster ausfüllen“ wählen. Die Bestellung wird an den Händler erst durch Anklicken der Taste „Bestellung absenden“ abgeschickt. Der Händler überprüft keine Angaben in der Bestellung, er hält also diese Angaben für wahrheitsgemäß und korrekt.
2.3.      Der Händler bestätigt dem Käufer ohne unnötige Verzögerung, dass er die Bestellung erhalten hat, und zwar   durch Übersendung einer bestätigenden E-Mail an die Adresse, die der Käufer in der Bestellung angegeben oder auf seinem Benutzerkonto registriert hat.

2.4.      Der Händler behält sich das Recht vor, den Käufer zwecks einer nachträglichen Bestätigung der Bestellung oder Ermittlung fehlender Informationen für die Komplettierung der Bestellung zu kontaktieren.
2.5.      Der Kaufvertrag zwischen dem Händler und dem Käufer kommt zum Zeitpunkt der Zustellung der Bestätigung über die Annahme der Bestellung durch den Händler an den Käufer gemäß Punkt 2.3. dieser Geschäftsbedingungen zustande.
2.6.     Die Kosten für Kommunikationsmittel, die dem Käufer im Zusammenhang mit der Bestellung von Waren oder Dienstleistungen aus dem E-Shop entstehen, trägt der Käufer selbst, wobei diese Kosten dem Basissatz entsprechen.
2.7.     Die Waren werden an den Käufer spätestens innerhalb von 30 Tagen nach dem Abschluss des Kaufvertrags geliefert. Der Händler behält sich das Recht auf Rücktritt vom Kaufvertrag für den Fall vor, dass die bestellten Waren nicht vorrätig sind und auch nicht innerhalb von 30 Tagen ab dem Abschluss des Kaufvertrags eingelagert werden. In diesem Fall hat der Käufer Anspruch auf Rückerstattung des Kaufpreises gemäß Punkt 6.19.  dieser Geschäftsbedingungen.
2.8.       Mit der Übersendung der Bestellung nimmt der Käufer zur Kenntnis, dass die Informationen in der Web-   Schnittstelle kein fachärztliches Gutachten ersetzen. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass es empfehlenswert ist, den Gesundheitszustand vor Beginn der Diät mit einem Arzt zu konsultieren. Hierfür übernimmt der Händler keine Haftung.
2.9.       Mit der Übersendung der Bestellung nimmt der Käufer zur Kenntnis, dass die Diät für folgende Personen  nicht geeignet ist:
2.9.1.     Kinder und Jugendliche, Schwangere oder stillende Mütter,
2.9.2.     Patienten mit Leber- und Nierenerkrankungen, mit Stoffwechsel-Erkrankungen (z. B. Gicht, Arteriosklerose,   Phenylketonurie und weitere), Zuckerkrankheit Typ 1. und 2., Herzerkrankungen, Blutgerinnungsstörungen, Gallensteinen, mentaler Anorexie, Bulimie,
2.9.3.     Personen, die auf einen Bestandteil des Diätpräparats allergisch reagieren, detaillierte Angaben sind der Produktbeschreibung im E-Shop und auf der Verpackung zu entnehmen.

3.     Benutzerkonto

3.1.        Nach erfolgter Registrierung hat der Käufer Zugriff auf die Nutzer-Schnittstelle, in der er Warenbestellungen  aufgeben kann. Der Käufer kann die Waren auch ohne Registrierung direkt über die Schnittstelle des E-Shops bestellen.
3.2.         Der Käufer ist verpflichtet, bei der Registrierung im E-Shop wahrheitsgemäße und korrekte Angaben einschließlich der personenbezogenen Daten anzuführen. Der Käufer ist verpflichtet, seine personenbezogenen Daten in der Benutzer-Schnittstelle zu aktualisieren, falls eine Änderung vorliegt. Der Händler ist für die Richtigkeit der personenbezogenen Daten des Käufers nicht verantwortlich und hält diese für korrekt.
3.3.         Das Benutzerkontos eines jeden Käufers wird durch einen Benutzernamen und ein Passwort gesichert,  welches der Käufer selbst wählt. Der Käufer ist verpflichtet, seinen Benutzernamen und sein Passwort keinen Dritten mitzuteilen und er darf keinen Dritten die Nutzung seines Benutzerkontos ermöglichen.                       
3.4.       Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass das Nettoumsatz nicht durchgehend zugänglich sein muss, insbesondere in Fällen, wenn der Händler die notwendige Wartung des Hardware- und Software-Systems und der Ausstattung des Händlers vornimmt, dies bezieht sich auch auf die Rechte betreffend die Wartung des Systems durch Dritte.

4. Bezahlung und Versand 

4.1.     Den Kaufpreis kann der Käufer wie folgt bezahlen:
4.1.1.  Per Nachnahme,
4.1.2.  Online mit einer Kreditkarte
4.1.3.  Durch Banküberweisung
4.2.     Bei bargeldloser Bezahlung ist der Kaufpreis innerhalb von 5 Tagen nach der Bestellung der Waren zu überweisen.
4.3.     Der Händler behält sich das Recht zu den einzelnen Zahlungsarten die zusammenhängenden Kosten anzugeben und für diese vom Käufer eine Zuzahlung zu fordern.
4.4.     Eventuelle Preisnachlässe oder Boni können nicht kumuliert werden.
4.5.     Der Käufer kann die Versandart wählen, und zwar:
4.5.1.  Zustellung durch DHL
4.5.2.  Zustellung durch den Paketdienst DHL
4.6.     Der Händler behält sich das Recht auf Festlegung der mit Verpackung und Versand zusammenhängenden Kosten vor, die er bei den einzelnen Zustellungsarten im Bestellformular im E-Shop in einer solchen Art und  Weise differenziert, dass der Käufer diese stets kennt.
4.7.     Bei einem Bestellwert ab 60,- EU trägt der Händler die mit der Verpackung und mit dem Versand zusammenhängenden Kosten. Der Käufer wird diesbezüglich beim Aufgeben der Bestellung beim Schritt „Versand und Zahlung“ informiert.
4.8.     Der Händler stellt für den Käufer einen Steuerbeleg, das heißt eine Rechnung für die bestellten Waren aus und übersendet sie an den Käufer gemeinsam mit den bestellten Waren. Der Händler ist Mehrwertsteuerzahler.
4.9.     Der Käufer ist verpflichtet, dem Händler Mitwirkung zu leisten, sofern der Händler verpflichtet ist, die Waren     an den vom Käufer bestimmten Ort zu liefern.
4.10.   Sofern der Händler die Warensendung an den vom Käufer bestimmten Ort liefert, ist der Käufer verpflichtet diese entgegenzunehmen. Durch Nichtübernahme der Warensendung kann es zu einer Pflichtverletzung seitens des Käufers kommen. Im Falle einer Pflichtverletzung ist der Händler berechtigt, die Erstattung des Schadens zu fordern, der ihm durch die Nichtübernahme der Sendung entstanden ist.
4.11.   Im Falle, dass der Käufer die Waren an dem vom Käufer bestimmten Ort nicht übernimmt und die Warensendung in Folge der Nichtübernahme durch den Käufer an den Händler zurückgegeben wird, ist der Händler berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, und zwar dann, wenn der Käufer auch in einer nachträglichen Frist von 14 Tagen ab der Rückgabe der Warensendung an den Händler den Händler nicht um erneute Versand dieser Waren ersucht.
4.12.   Im Falle, dass die Waren auf Wunsch des Käufers erneut an den vom Käufer benannten Ort übersandt werden,   ist der Käufer bei diesem wiederholten Gesuch um Zustellung verpflichtet, die Versand- und Verpackungskosten zu zahlen. Im Falle, dass der Käufer – Verbraucher die Waren nicht übernimmt, hat er die Versand- und Verpackungskosten zu tragen. Bei wiederholter, mindestens dreifacher Nichtübernahme von Waren behält sich der Händler das Recht vor, mit dem Käufer keinen weiteren Kaufvertrag zu schließen.
4.13.   Der Käufer ist verpflichtet, bei der Übernahme von Waren zu kontrollieren, ob die Warenverpackung unversehrt ist und jedwede eventuelle Beschädigung hat der Käufer sofort dem Paketdienst und dem Händler zu melden. 
4.14.   Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass die Fotografien von Diätprogrammen, Phasen von Diätprogrammen und   der einzelnen Speisen lediglich zur Inspiration dienen.

5.    Umtausch von Speisen   
5.1.     Der Käufer hat Recht auf Umtausch von Waren aus jedwedem Grunde, und zwar nur bei Proteinspeisen, die der  Käufer in den vorangegangenen 3 Monaten bestellt hat und die sich in einem unversehrten Zustand befinden und deren Verpackung weder beschädigt noch geändert wurde (nachfolgend „Umtausch von Speisen“). Als Proteinmahlzeit ist die Mahlzeit anzusehen, die einen Bestandteil der Konsumation von Diätprogrammen und deren Phasen bildet.
5.2.     Der Umtausch von Mahlzeiten findet an der Anschrift Prodietix, Bubenská 43, 170 00 Prag, statt. Die Speisen    können entweder persönlich umgetauscht oder an die vorgenannte Anschrift übersandt werden.
5.3.     Beim Umtausch von Mahlzeiten legt der Käufer dem Händler folgendes vor:    
5.3.1.  Ein gedrucktes Verzeichnis der Proteinmahlzeiten, die er zurückgibt, und gleichzeitig ein Verzeichnis der Proteinmahlzeiten, die er stattdessen wünscht;
5.3.2.  einen Zahlungsbeleg (Rechnung) oder deren lesbare Kopie.
5.4.     Die Höhe der mit dem Umtausch von Speisen zusammenhängenden administrativen Gebühren (insbesondere  die Portokosten) sind in der Sektion „Umtausch von Mahlzeiten“ auf dieser Webseite angegeben.      
5.5.     Bei jeder Bestellung mit einem Mindestwert von 20,- EU inkl. MwSt. (ohne Gebühr für den Versand und für die  Zahlungsart) hat der Käufer Anspruch auf einen kostenlosten Umtausch von Mahlzeiten im Rahmen dieser Bestellung. (Sofern dem Käufer z. B. eine der Proteinmahlzeiten aus einer Phase der Proteindiät nicht zusagt, kann für die nächste Phase der Umtausch von Speisen vorgenommen werden.)

6.   Programm garantierter Zufriedenheit   
6.1.    Der Händler bietet dem Käufer das Programm der garantierten Zufriedenheit an. Im Rahmen des Programms   verpflichtet sich der Händler, dem Käufer den Kaufpreis für die zurückgegebenen Proteinlebensmittel zurückzuerstatten, wenn der Käufer die in diesem Artikel der Geschäftsbedingungen festgelegten Bedingungen  erfüllt (nachfolgend „Garantie“).

6.2.    Dem Käufer entsteht Anspruch auf Garantie, wenn er von Anfang an aktiv mit dem Team der Gesellschaft Prodietix s.r.o. zusammenarbeitet, zu Beginn der Gewichtsabnahme-Programme und Gewichtsabnahme- Phasen seinen physischen Anfangszustand und bei der Geltendmachung der Garantie den aktuellen physischen Zustand anführt (Anteil von Fetten, Wasser, Muskelmasse, Knochen im Körper). Dem Käufer entsteht der Anspruch auf Garantie, wenn die Gewichtsabnahme-Programme und Gewichtsabnahme-Phasen offensichtlich keine Ergebnisse bei der Gewichtsabnahme bringen. Diese Tatsache hat der Käufer dem Händler ordnungsgemäß zu belegen. Des Weiteren hat der Käufer die Weisungen der Ernährungsberater und der Mitarbeiter des Teams der Gesellschaft Prodietix s.r.o. zu befolgen und die Bedingungen für die richtige Funktion der Prodietix-Diät zu erfüllen, die in der Sektion https://www.prodietix.de/uber-protein-diat zu finden sind.
6.3.    Dem Käufer entsteht Anspruch auf Rückerstattung des Kaufpreises, wenn er dem Händler schriftlich mitteilt, dass er die Garantie in Anspruch nimmt und dem Händler gleichzeitig die Waren zurückgibt, die er nicht aufgebraucht hat, die sich in der Originalverpackung befinden, die nicht geöffnet wurden und bei denen er die Garantie in Anspruch nimmt. Dies alles muss innerhalb von 30 Tagen ab der Übernahme der Waren durch den Käufer erfolgen. Die Waren sind an den Händler zusammen mit dem Steuerbeleg  (Rechnung) zurückzugeben, die mit den Waren geliefert wurde, einschließlich aller Dokumente, im unversehrten Zustand und in der ursprünglichen Verpackung ohne Beschädigung.
6.4.    Der Käufer ist dann nicht berechtigt, die Garantie in Anspruch zu nehmen, wenn er in Bezug auf eine konkrete Warenart (ungeachtet des quantitativen Inhalts der Verpackung) die Garantie bereits einmal erfolgreich in Anspruch genommen hat oder bei den vorangegangenen Bestellungen in Anspruch genommen hat. Als erfolgreiche Inanspruchnahme der Garantie ist die Tatsache anzusehen, dass dem Käufer in Einklang mit diesem Artikel der Geschäftsbedingungen der Kaufpreis für die zurückgegebenen Proteinlebensmittel zurückerstattet wurde.

7.   Rechte aus mangelhafter Leistung
7.1.    Der Händler haftet gegenüber dem Käufer dafür, dass die Waren beim Versand mangelfrei sind.
7.2.    Der Händler erklärt, dass:
7.2.1. Die Waren die Eigenschaften haben, die in der Produktbeschreibung angegeben sind,
7.2.2. Die Waren zu dem Zweck geeignet sind, zu dem Waren dieser Art üblicherweise genutzt werden,
7.2.3. Die Waren in entsprechender Menge oder mit entsprechendem Gewicht geliefert werden, und
7.2.4. den Anforderungen der Rechtsvorschriften entsprechen.
7.3.    Die Bestimmungen von Punkt 5.1. der Geschäftsbedingungen finden bei den Waren keine Anwendung, die für   einen niedrigeren Preis wegen eines Mangels angeboten wurden, in dessen Folge der Preis für die Waren reduziert wurde.
7.4.    Der Käufer kann Garantieansprüche aus Warenmängeln innerhalb von 24 Monaten nach der Übernahme der   Waren geltend machen. Die Ansprüche aus mangelhafter Leistung muss der Käufer jedoch ohne unnötige Verzögerung geltend machen, nachdem sich der Mangel bemerkbar gemacht hat. Wenn der Käufer das Recht aus mangelhafter Leistung nicht unverzüglich geltend macht, nachdem sich der Mangel bemerkbar gemacht hat, haftet der Händler für keine Vergrößerung des Umfangs der Beschädigung, sofern der Käufer die Waren nutzt, obwohl er von dem Mangel weiß.
7.5.    Wenn sich ein Mangel an den Waren innerhalb von 6 Monaten nach deren Übernahme bemerkbar macht, ist  davon auszugehen, dass die Waren bereits bei der Übernahme mangelhaft waren. Wenn der Käufer das Recht aus mangelhaften Waren berechtigt geltend macht, läuft die Frist für die Geltendmachung von Rechten aus mangelhaften Waren in der Zeit nicht, in der der Käufer die Waren nicht nutzen kann.
7.6.    Die Frist für die Geltendmachung von Rechten aus mangelhafter Leistung entspricht nicht der Lebensdauer der  Waren. Die Lebensdauer wird separat und unabhängig von der vorgenannten Frist festgelegt.
7.7.    Wenn die Eigenschaften der Waren bei der Übernahme durch den Käufer nicht den in den Punkten 6.2.1. bis 6.2.4. dieser Geschäftsbedingungen festgelegten Eigenschaften entsprechen, hat der Käufer Anspruch auf Lieferung    von neuen mangelfreien Waren, sofern dies im Hinblick auf die Beschaffenheit der Waren nicht unangemessen ist.
7.8.    Wenn ein Mangel nur einen Bestandteil der Waren betrifft, kann der Käufer nur den Umtausch des betreffenden  Bestrandteils verlangen. Wenn kein Umtausch des Bestandteils möglich ist, kann der Käufer vom Kaufvertrag zurücktreten und die Rückerstattung des Kaufpreises in voller Höhe fordern. Wenn dies jedoch im Hinblick auf den Charakter des Mangels unangemessen ist, insbesondere wenn der Mangel ohne unnötige Verzögerung behoben werden kann, hat der Käufer Recht auf eine unentgeltliche Behebung des Mangels. 
7.9.    Sofern der Käufer nicht vom Kaufvertrag zurücktritt oder das Recht auf neue mangelfreie Waren, das Recht auf  Umtausch eines Bestandteils der Waren oder auf Reparatur nicht geltend macht, ist der Käufer berechtigt, eine angemessene Minderung des Kaufpreises zu verlangen. Das Recht auf eine angemessene Preisminderung hat der Käufer auch dann, wenn der Händler dem Käufer keine neue mangelfreie Waren liefern, den Bestandteil der Waren nicht umtauschen oder die Waren nicht reparieren kann, und ferner auch dann, wenn der in einer angemessenen Frist für keine Nachbesserung sorgt oder sofern die Nachbesserung dem Käufer erhebliche Schwierigkeiten verursachen würde.
7.10.  Ein Mangel ist in dem Fall als eine erhebliche Vertragsverletzung anzusehen, wenn der Käufer den Kaufvertrag   nicht geschlossen hätte, wenn er beim Abschluss des Kaufvertrags von dem Mangel gewusst hätte. In den übrigen Fällen handelt es sich um einen unwesentlichen Mangel.
7.11.  Wenn ein Mangel eine erhebliche Vertragsverletzung darstellt, entsteht dem Käufer nach eigener Wahl das  Recht auf Lieferung einer neuen Sache, Reparatur der Waren, eine angemessene Minderung des Warenpreises oder Rücktritt vom Kaufvertrag einschließlich des Rechts auf Rückerstattung des Kaufpreises in voller Höhe.
7.12.  Wenn der Mangel eine unwesentliche Vertragsverletzung darstellt, hat der Käufer Recht auf angemessene         Preisminderung.
7.13.  Wenn der Käufer die Sache wegen des sich wiederholenden Auftretens eines Mangels nach der Reklamation der  Waren oder wegen einer höheren Anzahl von Mängeln, hat der Käufer ungeachtet des Charakters des Mangels      das Recht auf Lieferung einer neuen mangelfreien Sache, Umtausch des mangelhaften Bestandteils, eine Preisminderung oder Vertragsrücktritt.
7.14.   Der Händler haftet für den Warenmangel nicht, wenn:
7.14.1.    Die Waren bereits zum Zeitpunkt der Übernahme mangelhaft waren und die Waren als beschädigte Waren mit einem Preisnachlass eben wegen dieses Mangels verkauft wurden,
7.14.2.    der Mangel in Folge einer falschen Behandlung der Waren durch den Käufer, insbesondere durch falsche Nutzung, falsche Lagerung oder Beschädigung durch den Käufer entstanden ist,
7.14.3.    der Mangel an der Sache in Folge der üblichen Abnutzung, z. B. Ende der Lebensdauer entstanden ist,
7.14.4.    der Mangel in Folge von äußeren Einflüssen entstanden ist, die der Händler nicht beeinflussen konnte. 
7.15.       Der Käufer hat das Recht, mangelhafte Waren nach vorheriger telefonischer Absprache an der in der Kopfzeile dieser Geschäftsbedingungen genannten Anschrift zu reklamieren.                                                
7.16.       Die Warenreklamation wird vom Händler sofort, gegebenenfalls in komplizierteren Fällen innerhalb von 3  Werktagen beurteilt. In dieser Frist wurde die Frist nicht berücksichtigt, die für eine fachmännische Beurteilung des Mangels erforderlich ist. Die Reklamation einschließlich der Behebung des Mangels muss innerhalb von 30 Tagen ab der Reklamation der Waren erledigt werden, sofern der Händler mit dem Käufer keine längere Frist vereinbart. Wenn der Händler die Reklamation nicht im Rahmen der Reklamationsfrist erledigt und wenn er mit dem Käufer keine längere Frist vereinbart hat, dann hat der Händler den Vertrag erheblich verletzt und der Käufer hat das Recht, vom Vertrag zurückzutreten.           
7.17.       Der Käufer ist nicht berechtigt, ohne Zustimmung des Händlers die bereits gewählte Art der Erledigung der   Reklamation zu ändern, abgesehen von der Situation, in der die von ihm gewählte Art der Erledigung der Reklamation überhaupt nicht oder nicht rechtzeitig durchführbar ist.
7.18.       Der Händler händigt dem Käufer eine schriftliche Bescheinigung darüber aus, wann der Käufer das Recht      geltend gemacht hat, was der Inhalt der Reklamation ist und welche Art der Erledigung der Reklamation der Käufer wünscht. Des Weiteren enthält die Bescheinigung eine Information über das Datum und die Art der Erledigung der Reklamation, ggf. eine schriftliche Begründung der Ablehnung der Reklamation. Der Käufer hat die reklamierten Waren innerhalb von 30 Tagen ab dem Tag zu übernehmen, an dem die Reklamation spätestens erledigt werden sollte. Beim fruchtlosem Ablauf dieser Frist entsteht dem Händler die Berechtigung, angemessene Kosten für die Lagerung in Rechnung zu stellen oder die Waren auf Rechnung des Käufers zu verkaufen, darüber hat der Händler den Käufer im Voraus zu unterrichten und der Händler hat dem Käufer eine nachträgliche Frist für die Abholung der Waren einzuräumen.

8.   Datenschutz   
8.1.        Die Grundsätze der Verarbeitung personenbezogener Daten sind auf einer separaten Seite geregelt: https://www.prodietix.de/

9.  Bestimmungen für den Verbraucher     
9.1.        Die Bestimmungen dieses Artikels finden nur dann Anwendung, wenn der Käufer in das Vertragsverhältnis mit dem Händler ausschließlich als Verbraucher, das heißt als ein Mensch eintritt, der gegenüber dem Händler außerhalb des Rahmens seiner unternehmerischen Tätigkeit oder außerhalb des Rahmens der selbständigen Ausübung seines Berufs auftritt.
9.2.        Der Käufer ist berechtigt, vom Kaufvertrag innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag zurückzutreten, an dem der   Käufer oder eine vom Käufer benannte Person die Waren übernommen hat (abgesehen von der Person des Frachtführers). Die Erklärung über den Rücktritt vom Kaufvertrag ist an den Händler in dieser Frist zu übersenden. Wenn die Rücktrittserklärung betreffend den Kaufvertrag nach Ablauf der Frist von 14 Tagen ab der Übernahme der Waren abgeschickt wird, hat sie keine rechtlichen Wirkungen und der Kaufvertrag ist nach wie vor wirksam.
9.3.        Die Erklärung über den Rücktritt vom Kaufvertrag kann der Käufer an den Händler per E-Mail an die elektronische Adresse des Händlers oder physisch auf dem Postweg an die am Anfang dieser Geschäftsbedingungen angeführte Anschrift des Händlers übersenden. Für den Rücktritt vom Kaufvertrag kann der Käufer das Musterformular verwenden, welches der Händler anbietet und diesen Geschäftsbedingungen als Anlage beigefügt ist.
9.4.        Wenn der Käufer vom Kaufvertrag zurücktritt, muss er dem Händler die Waren unverzüglich, spätestens innerhalb von 14 Tagen nach dem Rücktritt vom Kaufvertrag zurückgeben, wobei der Vertragsrücktritt mit der Zustellung der Rücktrittserklärung an den Händler wirksam wird.
9.5.        Wenn der Käufer vom Kaufvertrag zurücktritt, erstattet der Händler dem Käufer die Geldmittel zurück, die er vom Käufer für die betreffende Bestellung erhalten hat, einschließlich der Versand- und Verpackungsgebühren, bei der Übergabe der Waren, oder in einer anderen Art und Weise, die der Käufer wählt und die den Händler nicht mit unangemessenen Kosten belasten wird. Der Käufer erteilt hiermit seine Zustimmung zur Überweisung des Kaufpreises (samt Zubehör) auf das Bankkonto, dessen Nummer er dem Händler im Rahmen des Vertragsrücktritts oder auf der Grundlage einer anschließenden Aufforderung mitteilt.           
9.6.        Der Händler ist verpflichtet, den Kaufpreis (samt Zubehör) ohne unnötige Verzögerung zurückzuerstatten,     und zwar spätestens innerhalb von 15 Tagen nach dem Vertragsrücktritt des Käufers. Der Händler ist allerdings nicht verpflichtet, den Kaufpreis zurückzuerstatten, bevor ihm die Waren übergeben wurden.        
9.7.        Im Falle des Vertragsrücktritts trägt der Käufer die Kosten für die Rückgabe der Waren.
9.8.        Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass im Falle des Rücktritts vom Kaufvertrag ungeöffnete, unbeschädigte  Waren zurückzugeben sind, das heißt in einem solchen Zustand, dass sie wieder verkauft werden können. Anderenfalls wird dem Käufer der Kaufpreis nach Abzug der Wertminderung der Waren zurückerstattet, hierbei gilt, dass Waren mit geöffneter Verpackung vom Händler nicht mehr verkauft werden können.
9.9.        Wenn zusammen mit den Waren dem Käufer auch ein Geschenk übersandt wird, kam es zum Abschluss eines Schenkungsvertrags zwischen dem Händler und dem Käufer mit auflösender Bedingung. Im Falle, dass der Käufer vom Kaufvertrag zurücktritt, wird der Schenkungsvertrag betreffend das Geschenk unwirksam und der Käufer ist verpflichtet, das Geschenk zusammen mit den Waren zurückzugeben.
9.10.      Der Käufer hat gemäß dem Gesetz Nr. 634/1992 Slg., über den Verbraucherschutz, das Recht auf außergerichtliche Beilegung der sich aus dem Vertrag ergebenden Verbraucherstreitigkeiten. In diesem Fall ist der Käufer berechtigt, sich an die Česká obchodní inspekce (Tschechische Handelsinspektion), (Ústřední inspektorát - oddělení ADR/, Zentrales Inspektorat – Abteilung ADR, Štěpánská 15, 120 00 Prag 2, E-Mail: adr@coi.cz,web: adr.coi.cz), zu wenden. Eine außergerichtliche Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten erfolgt ausschließlich auf Antrag des Käufers, und zwar im Falle, dass die Streitigkeit nicht direkt durch Einigung mit dem Händler beigelegt werden konnte. Der Antrag kann spätestens 1 Jahr ab dem Tag gestellt werden, an dem der Käufer beim Händler sein Recht zum ersten Mal geltend gemacht hat, welches den Gegenstand der Streitigkeit darstellt. Der Käufer ist berechtigt, die außergerichtliche Beilegung der Streitigkeit online über die Plattform ODR in die Wege zu leiten, die auf folgender Webseite zu finden ist: ec.europa.eu/consumers/odr/.

10. Schlussbestimmungen
10.1.      Der Käufer ist verpflichtet, die empfohlene Dosierung und die Nutzungsart zu respektieren, die auf den jeweiligen Verpackungen der Produkte angeführt sind.                                                     

10.2.       Mit der Aufgabe der Bestellung bestätigt der Käufer gegenüber dem Händler, dass er sich mit diesen Geschäftsbedingungen vertraut gemacht hat und dass er mit ihnen einverstanden ist.

10.3.      Der Händler behält sich das Recht vor, die Geschäftsbedingungen einseitig zu ändern.
10.4.      Im Falle, dass der Käufer die Waren zweimal nicht übernommen hat oder dass er mehr als zweimal innerhalb  von 6 Monaten vom Kaufvertrag zurückgetreten ist, behält sich der Händler das Recht vor, mit diesem Subjekt keinen weiteren Kaufvertrag zu schließen.
10.5.      Für den Fall, dass das Vertragsverhältnis ein internationales Element enthält, vereinbaren die Vertragsparteien, dass als entscheidendes Recht das Recht der Tschechischen Republik anzusehen ist.
10.6.      Die Vertragsparteien haben vereinbart, dass sie Streitigkeiten einvernehmlich beilegen werden. Für den Fall, dass keine einvernehmliche Einigung möglich ist, haben die Vertragsparteien vereinbart, dass für die Erörterung der Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis die tschechischen Gerichte zuständig sind.
10.7.      Ist oder wird eine Bestimmung dieser Bedingungen ungültig oder unwirksam, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen weder durch diese Ungültigkeit noch durch diese Unwirksamkeit berührt.
10.8.      Diese Geschäftsbedingungen werden zum 01.04.2018 wirksam. Gemäß dem Gesetz über die Erfassung von Einnahmen ist der Händler verpflichtet, für den Käufer eine Quittung auszustellen. Des Weiteren ist er verpflichtet, die Einnahmen beim Steuerverwalter online zu melden, bei technischen Störungen spätestens innerhalb von 48 Stunden.

Widerrufsbelehrung

Adresse: Prodietix.de, Bubenska 43, 170 00 Prag, Tschechien

Hiermit erkläre ich (*), dass ich vom Vertrag über den Kauf dieser Waren (*) / der Erbringung dieser Dienstleistungen (*) zurücktrete.

Bestellnummer:

Bestelldatum (*)/Datum des Erhalts (*):


Vor- und Nachname des Verbrauchers: 

Adresse des Verbrauchers:

Unterschrift des Verbrauchers (falls dieses Formular in Papierform gesendet wird):

Datum:

(*) Nicht zutreffendes streichen oder einfügen.